Der Weg zur Mitte in uns.

Wie finde ich meine Mitte?

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin

Viele Menschen möchten Ihre Mitte finden,
doch es gibt kaum Bewusstsein dafür was eigentlich die Mitte genau ist
und wie wir den Bereich der Mitte erreichen können?
Die eigene Mitte ist nicht nur eine Innere Mitte,
sie ist die Synthese aus
innerer und äusserer Mitte.
„Wie im Innen so auch im Aussen“,
das bedeutet, dass beide Mitten eine Überinkunft bilden sollten
und sich nicht als reinen Gegensatz erfahren müssen.

Geht es in bei der Inneren Mitte oft um den inneren Ort der Stille, unsere Wohlfühloase,
etwas, was mehr unsere Seele anspricht, frei von Stress und mehr entspannt SEIN.
So spiegelt die äussere Mitte mehr unsere äusseren Faktoren,
wie das eigene Hobby oder die eigene Karriere.
Bei unserer äusseren Mitte erfahren wir uns mehr als eine Person,
mit einer Rolle, wie dem Elternsein und auch unsere Position in unserem Beruf
und unser alltägliches Handeln im Aussen, unser TUN.

Ob Berufung in der inneren oder unser Beruf in der äusseren Welt,
wir dürfen lernen unsere inneren und äusseren Bereiche näher zusammenzuführen
um aus ihnen unsere Mitte zu bilden.
Die Individualitäten der eigenen Mitte der Menschen im Kollektiv,
ist ein Teil der ganzheitlichen Mitte,
die sich auch aus natürlichen Grundprinzipen zusammensetzt.
Unsere menschlichen und weltlichen Grundprinzipe und ihre Dualitäten und Polaritäten
zu kennen ist dabei sehr hilfreich,
um diese Mitte auch greifbar für unser Bewusstsein zu machen.
Eine wichtige Dualität des Menschen liegt in der Kombination von Seele und Person (Ego).
Die eigene Seele (innere Welt) und das eigene Ego (äussere Welt) gemeinsam
in einer Ausgewogenheit zu erleben zu können,
bringt uns der eigenen Mitte ein Stück näher und schafft mehr Raum und Zeit
für die eigene Entfaltung.
Dieses sollte sich sowohl persönlich (Ego) als auch seelisch (Seele) erfahren können.

Eine Mitte finden, beudeutet auch die eigenen Extreme in sich zu erkennen und zu spiegeln.
Wir können durch das Erkennen unserer Haltung und ihrer Extreme einen eigenen Standort erhalten und daraus auch unsere eigene Mitte kreieren, der man sich dann nähern kann.
Weniger in extremen Haltungs-und Handlungsmustern zu leben,
bedeutet mehr im Bereich der Mitte zu sein und zu handeln.
Dort werden wir auch weniger starke Stressresonanzen in uns selbst erzeugen
und unser Leben darf sich entspannter zeigen, ohne dabei völlig zu stagnieren.

Die Mitte ist keine Stagnation, kein Stillstand oder das absolute Gleichgewicht,
sondern ein eigener Raum von Erfahrungen,
mit weniger Extremen und mehr Verständnis gegenüber sich und andere.
Ein eigener Haltungs -und Handlungsraum der unser Tun und Sein
in eine ausgewogenere Schwingung bringt.

Wir können aus der Mitte Kraft schöpfen,
und unsere Haltung und unsere Handlungen aus einer Mitte heraus stärken.
In einer Welt, die schon ohnehin mit vielen extremen Energie zu tun hat,
ist es unser Geschenk und auch unsere Arche Noah auch stärker im Einklang
mit der Energie der Mitte zu schwingen,
ohne jedoch dabei unsere Individualität verlieren zu müssen.

Informationen zur Mitte

DUALITÄTEN
DIE MITTE IN DER GEOMETRIE
ENERGIEN
RESONANZEN
FREQUENZEN
SPIEGELSYSTEME
DEIN GEIST
DEIN KÖRPER
DEIN POTENTIAL
MEDITATION
DAS GRUNDPRINZIP DER NATUR
DIE ENTSTEHUNG DER MITTE

Die Spiridualität unterstützt uns auf diesem, unseren Wege.
Hier
findest du weitere Informationen zur Mitte.