Die Innere und Äußere Mitte


Um die  Mitte zu erfassen, sollten wir als erstes den Begriff: „Die Mitte“ differenzieren.
Die Mitte ist das Zwischenstück zweier Teile, der inneren und äußeren Mitte.
Beide Teile ziehen sich an und ihre Synthese bildet eine einzigartige Gemeinschaft.
Diese Form der inneren und äusseren Zusammenkunft bildet das Ganze.
Ihr Kern ist:

Die Mitte.

Die innere Mitte: Der Begriff Mitte wird in der Spiritualität häufig in Bezug auf die Innere Mitte genutzt.
Wir möchten unsere innere Mitte, unseren Wohlfühlraum, einen Ort der Ruhe und den Platz finden,
an dem wir ganz mit uns selbst und unseren Gefühlen, unserer Seele sein können.
Hierbei lernen wir in Meditationen unsere Gedanken loszulassen und sich mehr auf das Gefühl der Innere Ruhe zu konzentrieren.

„Wie im Innen  so auch im Außen“, ist ein Kernsatz der Spiridualiät.

Wir sollten beim Thema: „Mitte“ also auch unsere äußere Mitte erfassen.

Doch bis heute gab es keine Form der Defintion einer äusseren Mitte und somit auch nicht der Mitte als solches.

Die äußere Mitte: Die äußere Mitte  ist uns daher noch ein eher fremder Begriff und doch nicht weniger wichtig,
handelt es sich doch um eine der für uns Menschen stärksten Energieform.

Wenn wir dem „wie im Innen so im Aussen“ nachgehen müssen wir nur noch die passenden Teile der spirituellen und materiellen Welt zusammensetzen
und sie für uns selbst sinnvoll in der Mitte gestalten.

Die Mitte lässt uns, uns als Mensch akzeptieren in Kohärenz mit Natur und Urquelle in unserer Welt.

Unser Mitte setzt sich also aus Komponenten und Bereichen unserer inneren und äußeren Welt zusammen.
Diese Mitte zu erreichen, erfordert unser SEIN (Innen) und TUN (Aussen).

Die Mitte verbindet unsere Welten, unsere Gedanken und Gefühle, unsere Seele mit unserem Ego.

Wir erkennen für uns neben der Dualität und Polarität des Lebens,
auch den dritten Teil (3D) die Mitte, zu der auch unsere Individualität gehört.
 Sie schenkt uns unsere schöpferische Kraft, um ihr nicht nur näher zu kommen,
sondern auch, aus Ihr für uns aus dem vollen zu schöpfen.

Die Mitte. Unser Weg.