Der Weg zur Mitte in uns.

Resonanzen sind Spannungsfelder

Befindet sich etwas in dem
Resonanzbereich des zu viel,
befindet es sich auch
im Bereich des zu wenig.

Schwingt es in diesem Feld,
wird es auch Wechselwirkungen erzielen
und zwischen den beide Eckpunkten hin und her pendeln, also wechseln.

Der Weg raus aus einem äußeren Resonanzbereich von extremen Polen
ist ein nach inneren gerichteter Weg.

Der innere Kern fördert eine Austausch der Pole
In der die Mitte durch ihre permanente Anziehung für uns eine Kernenergie bietet.
Durch diese Anziehung zur Mitte,
können wir auch unsere extremeren Haltungen und Taten reduzieren und uns in eine Ausgewogenheit führen.
Dieses setzt aber unser Bewusstsein für unsere Spannungsfelder,
unsere Resonanzen voraus.

Erkennen wir unsere Dualitäten können wir auch unsere Spannungsfelder definieren
und sie in eine konstruktive Spannung der Mitte führen.

Eine Ausgewogenheit und der bewusste im Umgang mit unseren und fremden Energien,
wird unseren Energiehaushalt in ein sinnvolles Maß für uns führen,
aus diesem heraus wir mehr eigenes Potential entfalten werden können.

Resonanzbereich ausserhalb der Mitte