Der Weg zur Mitte in uns.

Die Zweite Dimension (2D)

2

Die zweite Dimension (2D) beschreibt das Feld: Länge, Breite. In der Geometrie eine Fläche.

Die X und Y Achse (Länge x Breite)

Aus spiritueller Sicht eine Entscheidungsfähigkeit unseres Bewusstseins.
Die Verbindung zum höheren und tieferen Selbst,
die auch mehr mit einer Intuition aus dem Bauch heraus geschieht.
Diese kann sich schon mehr in einer Ausgewogenheit zum Verstand (Kopf) erfahren.

Durch die Defintion eines Feldes in 2D wird auch ein weiteres Farbspektrum wahrnehmbar.
Die 12 Farben der 2. Dimension, die sich als Farbfelder erfahren mit vielenn Abstufungsebenen.

So wie wir nun unterscheidliche Farben abstufen, erfährt sich auch unsere Haltung und Handlung
in Abstufungen, bei der wir eher das sowohl als auch betrachten und weniger in entweder oder trennen.
Leben und Leben lassen“ als ein Ausdruck der Zwei.

In der zweiten Dimension können wir eine Mitte erkennen (SEIN),
die sich als ein Feld darstellt und in dem wir uns auch bewegen (TUN) können.

Die 2 beschreibt auch die Dualität, die wir also solche erfassen.

Die 2  steht auch für die männliche und weibliche Qualität als Ursprung unseres Seins und Tuns.

Sie ist auch ein Symbol und zweiter Teil des Goldenen Schnittes.

Aus spiridualer Sicht

In der zweiten Dimension erfassen wir Menschen schon auch die Ursache von Krankheiten.

Unser Bewusstsein nutzt Abstufungen in unserer Handlung und Haltung, wir können besser differenzieren
und wenn wir eine Mitte erfassen auch mehr Kraft aus dieser ziehen.

Uns fällt es zunehmend leichter unser 1D -Programm zu erfassen und es aus einer Distanz heraus zu betrachten,
ohne es aber zerstören, trennen und von uns vollständig lösen zu wollen.

Energieworte, die unsere Rhetorik in dieser Dimension prägt sind:
Sowohl als auch, und, zudem, beides, zusammen, weil, aufgrund, gemeinsam, sonst.Abstufungsbegriffe
Wir differenzieren hier in Haltungs- und Bewertungsfelder.

Oft wechseln wir zwischen 1D und 2D bis sich das 2D Bewusstsein in uns manifestiert hat
und wir es dann bewusster verlassen und gezielter erreichen können.